Es wird enger... Sollten wir fliehen? -- Nur 'Flucht in die Lösung' bringt's...

oeff oeff
Beiträge: 79
Registriert: Do 4. Mär 2021, 20:58

Es wird enger... Sollten wir fliehen? -- Nur 'Flucht in die Lösung' bringt's...

Beitrag von oeff oeff »

T schrieb [28.04.21 11:52]:
Mal ne sehr ernste Frage:

Was gedenkst du zu tun, wenn das ganze Ding eskaliert, was sich ja bereits andeutet, und die Entrechtung der Ungeimpften und Verfassungsgegner voranschreitet?
Kritiker werden ab sofort totalüberwacht, eingestuft als Staatsfeinde. Ungeimpfte (die auch gleichzeitig in den Verdacht geraten, verfassungsfeindlich zu sein), sind nur noch Bürger 2ter Klasse. Das System radikalisiert sich, rastet förmlich aus. Wir stehen kurz vor dem vollständigen Zusammenbruch aller (positiven) zivilisatorischen Prinzipien. Welche Folgen das haben kann für gewisse Minderheiten, können wir in den Geschichtsbüchern nachlesen. Die Infrastruktur (QZs) gibt es schon.

Gibt es Fluchtpläne und -ziele?




Öff Öff Jürgen Wagner, [28.04.21 15:02]
Bei derartigen Problemen ist Flucht m.E. keine Lösung... Meist schon aus Verantwortungs- bzw. Menschlichkeits-Gründen nicht (- weil es dann die erwischt, die nicht schnell genug laufen können... -), und bei gesamt-globalen Prozessen wie im Moment auch deshalb nicht, weil es wohl keine sinnvollen Flucht-Ziele mehr gibt...
Sinnvolle 'Flucht' kann daher nur die 'Flucht in die Lösung' sein: "Seid die Veränderung, die Ihr in der Welt sehen wollt..." ((was einem für die persönliche Entwicklung und das Finden einer 'sozialen Heimat' eh am meisten bringt...))

Es gibt dabei m.E. einen speziellen Grund, warum man hier in Deutschland besonders richtig ist:
Man mag davon halten, was man will, aber die Deutschen sind ziemlich Spitze, was das Sich-Organisieren angeht - egal in welcher Richtung, gut oder schlecht: mal als 'die moralische Nation' bezeichnet wegen Spitzen-Leistungen in 'Universalisierungs-Ethik', Kant etc..., andererseits als Extremisten in gemeinschaftlich-gesellschaftlichem 'homogenem Zusammen-Schluss', bis zur 'totalen Kriegs-Bereitschaft' im National-Sozialismus und 'Holocaust-Massenmord'... Und bis vor 1 1/2 Jahren haben viele auch gesagt, bzgl. Zivilisations-Leistungen wie korruptions-resistentem 'Rechts-Staat' und entspannter 'sozialer Markt-Wirtschaft' gibt es vielleicht keinen besseren Ort in der Welt zum Leben als hier... Und wo liegt im Moment das weltweite Zentrum für das gerade laufende 'globale Milgram-Experiment'? Von Drosten-Test bis sturer Lockdown-Politik --- aber auch bzgl. Widerstands-Bewegung wie am 29.8.2020, worin Robert F. Kennedy die mal wieder "entscheidendste Front gegen den Totalitarismus in der Welt" sah, --- 'wir sind mitten drin'...
Wir sind also wohl an einem 'zentralen Organisations-Punkt' des Welt-Geschehens... -- und ich glaube, auch ein Ort besonderen wissenschaftlichen Geschehens: egal, wie stark mit vor-gefasstem Plan oder als sozusagen 'kybernetische Wissenschaft' sich am Feedback der (z.T. ja immer eigen-dynamischen und unberechenbaren) Wirklichkeits-Entwicklung vorwärts-tastend --- es wird wohl auf hohem wissenschaftlichem Niveau mit-gemischt im Geschehen...
Das schließt durchaus ein, dass wir (wissenschaftlich) fundierte, starke Gegen-Reaktionen abbekommen können gegen unseren Versuch der globalen Verantwortungs-(R)Evolution, an dessen Spitze ich gern mit-wirken möchte, so gut ich kann... ----- Aber mir ist sowas (ein in recht hohem Maße kontrolliert bzw. wissenschaftlich gesteuerter Ablauf) immer viel lieber als unkontrolliertere Willkür-Wut von irrationalen Diktatoren, Mafia-Schergen, Kriminellen oder Psychopathen... Ich hab lieber Verfassungs-Schutz-Agenten als Gegenüber statt unberechenbareren Gewalt-Tätern...

Und die allgemeine Ausrichtung unseres Lösungs-Engagements wird ja immer darin liegen, soviel wie möglich Steuerung durch (globale) Verantwortungs-Argumente zu erreichen statt Willkür-Korruption...
Das macht immer Sinn, egal ob es noch als gesellschaftlicher Massen-Umschwung möglich ist (- wo uns niemand allzu böse sein kann, wenn wir das noch versuchen... -), oder ob es in einer sich durchsetzenden Big-Brother-Elite (- was viel wahrscheinlicher ist -) um solche Steuerungs-Akzente geht, also darum, dass auch dann noch möglichst viel Verantwortungs-Argumente-Demokratie statt Willkür-Diktatur sich ab-spielen soll... (wofür die Algorithmen der Computer ja vielleicht auch immer mehr als Anwälte auftreten könnten...)
Das Tolle dabei ist:
Für beide Entwicklungs-Varianten (Massen-Umschwung oder Eliten-Beeinflussung) kommt bzgl. Veränderungs-Praxis aus meiner Sicht dasselbe raus, nämlich dass es nun am meisten darauf ankommt, 'ganzheitliche Verantwortungs-Modelle' vor-zu-leben
, auch gemeinschaftlich und systemisch (('aufgeklärte Schenker-(Bonobo-)Kommunen')) -- als über alle (ebenfalls wertvollen) 'Splitter-Aktionen' (Demos, Redner-Bühnen usw.) hinaus-gehende ganzheitliche Orientierungs-Vermittler für die Menschen (Einzelne, Massen und Eliten)...
Wenn es nicht reicht für den Massen-Umschwung, kann es hoffentlich reichen für sozusagen 'Zoo-Areale' aus freiwillig gesamt-verantwortlichen Menschen, die in alle verbleibenden Richtungen (- auch für steuernde Elite-Menschen, Cyborgs oder KIs... -) wertvoll genug erscheinen könnten, um am Leben gelassen zu werden... (Auch als Forschungs- und Lern-Stoff für eine mögliche Grund-Struktur gleich-berechtigter Geist-Wesen...)
Vor Einzel-Argumentationen: WILLST DU ÜBERHAUPT NACH ARGUMENTEN GEHEN?
Grund-Weiche: Lasst uns als "Denkende Tiere bzw. Wesen" nach richtigem Denken gehen... (u.a. - in ganzheitl. Harmonie...)
Öff Öff / global-love.eu / https://t.me/oeffoeff

Zurück zu „Allgemein“